Die Produktserie mit der bewährten 5-Tage-Wirkung. Die syNeo 5 Unisex-Produkte eignen sich für Frau und Mann, die noch wirksamere syNeo 5 MAN Serie wurde speziell für die Anforderungen von Männern entwickelt. Bei vielen anderen Antitranspirants müssen Sie erst 3-4 Abende infolge eine Anwendung vornehmen, bis sich die Wirkung aufbaut. Nicht so bei syNeo: Die volle Wirkung tritt bereits nach der ersten Anwendung ein. Die hocheffektive schweißmindernde Wirkung wurde auch von Stiftung Warentest bestätigt.

Schweißflecken unter den Achseln, Schweißränder auf der Kleidung, unangenehmer Schweißgeruch in Kleidung und in Schuhen gehören mit den syNeo 5 Produkten der Vergangenheit an. Teure und unangenehm auftragende Achselpads werden Sie nie wieder benötigen.

Anwendbar sind alle syNeo 5 Produkte auch an anderen Körperstellen: Am Kopf, am Rücken, in den Arm- beugen und Kniekehlen, am Gesäß und allen anderen Hautpartien, wo vermehrte Schweißbildung auftreten kann.

Alle syNeo 5 Produkte sind unparfümiert, enthalten einen ausgewogenen Wirkstoff-Komplex und zusätzliche Pflegestoffe, mit der eine hohe Hautverträglichkeit erreicht wird. Selbst Neurodermitiker können unsere Produkte oft ohne Probleme anwenden.



Ja, die Wirkung hält auch nach dem Waschen der Achselhöhlen oder Füße, beim täglichen Duschen oder Baden bis zu 5 Tage an. Eine erneute Anwendung ist erst bei Nachlassen der Wirkung wieder notwendig.

Nein, syNeo 5 brauchen Sie erst wieder anwenden, wenn die Wirkung nachlässt. In der Regel also erst nach bis zu 5 Tagen, bei starker Transpiration, oder an sehr warmen Sommertagen, entsprechend früher.

Am Abend vor dem Schlafengehen reduziert der Körper die Stoffwechselvorgänge und die Tätigkeit der Schweißdrüsen wird ebenfalls verringert. Damit ist die bestmögliche Voraussetzung für eine wirkungsvolle Anwendung von syNeo 5 geschaffen. Während der Ruhephase kann das Antitranspirant dann optimal auf die Schweißkanäle einwirken. Durch die reduzierte Schweißproduktion während des Schlafens verringert sich zudem die Möglichkeit, daß das Antitranspirant durch den Schweiß gleich wieder aus den Schweißkanälen befördert wird, noch bevor es seine Wirkung entfalten kann.

Nein, Sie sollten kein anders Deo zwischen den Tagen, an den Sie syNeo 5 angewendet haben verwenden. Dies kann die Wirkung von syNeo 5 beeinträchtigen und durch die nicht aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffe beider Produkte kann es zu unerwünschten Wechsel- oder Nebenwirkungen wie Brennen, Rötung oder Hautreizungen kommen.

Es wäre auch unnötig, da syNeo den Körpergeruch wirkungsvoll verringert. Wenn es Ihnen um den Duft des Deos geht, so empfehlen wir, ein Eau-de-toilette oder Parfüm an anderer Körperstelle (Hals, Handgelenke, Brust) zu verwenden. Da syNeo 5 keine Parfümstoffe enthält, verhält es sich vollkommen neutral dazu.

Ja, syNeo 5 wirkt bereits nach der ersten Anwendung. Man muss syNeo 5 also nicht, wie andere Antitranspirantien, erst ein paar Mal anwenden, bevor eine Wirkung eintritt.

Ja, syNeo 5 wirkt auch bei geflissentlich eingehaltener Gebrauchsanweisung nicht immer gleich.

Die Haut ist, genau so wie unser gesamter Körper, durch verschiedene Faktoren gewisser Schwankungen unterworfen. Durch Änderung der Temperatur oder Luftfeuchtigkeit, Genuß von Kaffee, schwarzem Tee, Nikotin, Alkohol oder scharfen Gewürzen, Stressfaktoren oder auch hormonelle Schwankungen (in der Pubertät, bei Frauen erheblich stärker als bei Männern) kann die Wirkung von syNeo 5 schwanken.

Darüber hinaus tritt nach einigen Wochen des Gebrauchs von syNeo 5 ein gewisser Anpassungseffekt ein. Die Haut "gewöhnt" sich an den Gebrauch von syNeo 5 d.h. die Austrittsöffnungen der Schweißdrüsen an der Hautoberfläche sind dann permanent verringert. syNeo 5 kann dann nicht mehr so gut in die Schweißkanäle eindringen. Es kann also sein, dass Sie, um die volle Wirkung wieder zu erzielen, syNeo 5 sogar erst 1 bis 2 Tage später anwenden müssen, als bisher gewohnt.

Probieren Sie einfach mal, die Anwendung 1 bis 2 Tage zu verschieben, um so der Haut Zeit zu geben, die Öffnungen der Schweißdrüsen wieder zu vergrößern. Die nächste Anwendung kann dann wieder besser eindringen. Eventuell sollten Sie dann dieses Intervall beibehalten.

Sie können das Eindringen von syNeo 5 unterstützen, indem Sie vor der abendlichen Anwendung ein heisses Bad, ein Dampfbad oder eine heisse Dusche geniessen. Die Poren der Haut öffnen sich so maximal und syNeo 5 kann dann optimal in die Schweisskanäle der Schweißdrüsen eindringen.

Sofern Sie keine Hautprobleme bekommen, können Sie syNeo 5 auch in kürzeren Abständen anwenden. Ein Austrocken der Hautpartie oder auftretende Rötungen können wir dann allerdings nicht ganz ausschliessen.

Bitte beachten Sie auch, dass es z.B. bei täglicher Anwendung u.U. sogar zu einer Verringerung der Wirkung kommen kann (wurde uns schon von Kunden berichtet). Dies liegt daran, dass der Öffnungsquerschnitt der Schweissdrüsen, von der vorhergehenden Anwendung, noch verringert ist und syNeo 5 dann bei verfrühter erneuter Anwendung nicht mehr in die Schweißkanäle eindringen kann. Die Anwendung verpufft dann ohne Wirkung.

Hochprozentige Aluminiumchlorid-Hexahydrat-Lösungen, wie man sie in der Apotheke bekommt, oder wie sich viele Personen mit unerwünschter Schweißbildung selbst mischen haben oft erhebliche Hautreizungen, Rötungen oder sogar Entzündungen (sog. Granulome) zur Folge.

In syNeo 5 kommen deshalb neben dem o.g. Aluminiumchlorid-Hexahydrat noch ein weiteres, hautmilderes und ebenso wirksames Dialuminiumchlorid-Pentahydroxid zum Einsatz. Dadurch ergibt sich eine synergistisch erhöhte Wirksamkeit bei gleichzeitig sehr guter Hautverträglichkeit. Die gute Hautverträglichkeit resultiert aus der speziellen Wirkstoff-Kombination im Zusammenspiel mit Glycerin, Propylenglykol und einem Allantoin, das die Hautverträglichkeit erheblich verbessert. Deshalb kommen bei der Verwendung von syNeo 5 o.g. Reizungen so gut wie nie vor.

Ja, Sie können syNeo 5 auch an den Händen verwenden. Da sich die Haut in den Handinnenflächen jedoch substanziell erheblich von der Haut in den Achselhöhlen unterscheidet, kann die Wirkung sowie die Wirkdauer deutlich geringer ausfallen wie angegeben.

Generell kann man syNeo 5 natürlich auch an andern Körperstellen anwenden. Wir können diesbezüglich jedoch keine Aussage über die Wirkungsdauer machen, da uns hierzu keine umfassenden Erfahrungswerte vorliegen. Vereinzelt haben uns Kunden aber schon von Anwendungen am Rücken, Gesäß, in den Kniekehlen oder auf der Stirn berichtet, wo sich ebenfalls gute Ergebnisse erzielen ließen.

Sie sollten lediglich Acht geben, daß syNeo 5 nicht in die Augen oder auf die Schleimhäute gelangen kann.

Nein, syNeo 5 verringert den Querschnitt der Öffnung der Schweißdrüsen, so dass diese eine geringere Menge Schweiß auf der Haut absondern können, die dann als nicht unangenehm empfunden wird.

Die Funktion des Schwitzens zur Regulierung der Körpertemperatur wird durch syNeo 5 nicht beeinträchtigt. Zur Kühlung des Körpers sind die Schweißdrüsen unter den Achseln nicht relevant, da die Fläche unter den Achseln (etwa 1% der Hautoberfläche) hierzu viel zu klein ist. Auch aufgrund der Lage der Schweißdrüsen in den Achselhöhlen sind diese nicht zu einer Regulierung der Körpertemperatur geeignet, da der abgesonderte Schweiß hier nicht richtig verdunsten kann.

Erst durch diese mangelhafte Verdunstung des Schweißes, einer darauf folgenden chemischen Zersetzung und - begünstigt durch die Achselbehaarung - beginnendem Bakterienwachstum kommt es zu Schweißgeruch. Deshalb ist in syNeo 5 ein Stoff enthalten, der das Bakterienwachstum hindert und so wirksam vor Schweißgeruch schützt.

Bei der Rasur wird die Haut schon durch den i. d. R. alkalischen Rasierschaum leicht gereizt. Bei der Verwendung der handelsüblichen Nassrasierern mit 2, 3 oder 4 Klingen wird zudem jedes Haar ein wenig aus seinem Haarkanal gezogen, um es dann tiefer abschneiden zu können. Dabei wird der Haarkanal ein wenig geöffnet und dabei gereizt.

Auch die umliegende Haut wird - wenn man es genau betrachtet - durch die darüberfahrenden Klingen ganz leicht aufgeschürft. Damit sich diese kleinen Wunden nicht entzünden benutzt man deshalb ein alkoholhaltiges Aftershave, welches in den Wunden zu dem bekannten Brennen führt.

Nichts anderes würde bei der nachfolgenden Verwendung von syNeo 5 passieren, jedoch wäre das Brennen durch die in syNeo 5 gelösten Salze stärker. Deshalb empfehlen wir, syNeo 5 nicht am gleichen Tag wie die Rasur vorzunehmen.

Die Anwendung von syNeo 5 bei rasierten Achseln ist trotzdem unproblematischer als bei anderen Deodorantien, die jeden Tag, also auch am Tag der Rasur, angewendet werden müssen und so häufig Hautirritationen hervorrufen. Da syNeo 5 bis zu 5 Tagen wirkt, können Sie sich z.B. 1-2 Tage nach der Anwendung rasieren und genießen weitere 2-3 Tage Schutz vor Schweißgeruch, bevor Sie syNeo 5 wieder anwenden. Hautirritationen sind hierbei so gut wie ausgeschlossen.

Alle syNeo Produkte sind bei sachgerechter Lagerung (im Bad, keine direkte Sonneneinstrahlung, max. 25°C) mindestens 30 Monate lagerfähig. Deshalb ist gemäss Kosmetik-Verordnung kein Mindesthaltbarkeits-Datum anzugeben.

Die 5-stellige Chargen-Nr. kennzeichnet den Produktionstag (erste 3 Stellen) und das Produktions-Jahr (letzte 2 Stellen). So können Sie selbst feststellen, wie lange Ihr syNeo Produkt noch lagerfähig ist.

Eine bei zu langer oder falscher Lagerung eintretende leichte Eintrübung bei den syNeo 5 Produkten ist normal und beeinträchtigt die Wirksamkeit nicht.

Ja, durch Auskristallisation der in syNeo 5 gelösten Stoffe kann die Pumpe blockieren oder der Sprühkopf verstopfen. Dann den Sprühkopf abziehen und mit warmem Wasser spülen, oder mit einer aufgebogenen Büroklammer o. ä. in das Steigrohr stoßen, bis die Flüssigkeit aufsteigt. Der Pumpmechanismus ist somit wieder gängig. Anschliessend Sprühkopf wieder aufstecken.

Sollte dies nicht zum Erfolg führen, so senden Sie uns die Flasche bitte freigemacht zu. Sie erhalten vollständigen Ersatz sowie die Erstattung der Portokosten (als Geldbetrag oder in Naturalien).


INCI Deklaration
Deutsche Bezeichnung
Einsatzzweck im Produkt
Kosmetische Eigenschaften
Physikalische Beschreibung
Herstellungsverfahren, Herkunft
Aqua
Wasser (gereinigt)
Lösemittel
Trägerstoff für die Wirkstoffe
 -
Allantoin
5-Ureido-hydantoin
Erhöhung der Hautverträglichkeit, hautregenerierend,
entzündungshemmend
Weißes Pulver
Synthese, diverse
Alcloxa
Aluminiumchlorohydroxy-Allantoinat
Antimikrobieller Wirkstoff, Adstringens
Erhöhung der Hautverträglichkeit, entzündungshemmend
Weißes Pulver
Synthese, diverse
Alcohol denat.
Ethyl Alkohol (Ethanol)
Lösemittel, Resorptionsverbesserer
Trägerstoff für die Wirkstoffe, desinfizierend
Farblose, klare Flüssigkeit
diverse, organisch
Aluminium Chloride
Aluminiumchlorid-Hexahydrat
Antitranspirant-Wirkstoff, Adstringens
Schweißhemmend, deodorierend
Weißes, kristallines Pulver
Synthese, mineralisch
Aluminium Chlorohydrate
Dialuminiumchlorid-Pentahydroxid
Antitranspirant-Wirkstoff, Adstringens
Schweißhemmend, deodorierend
Weißes, kristallines Pulver
Synthese, mineralisch
C.I. 42051
Farbe E 141
Lebensmittelfarbstoff
Keine
Dunkelblaues Pulver
Synthese 
Dimethicone Copolyol
Dimethylpolysiloxan
Antistatika
Glättet die Haut und macht sie geschmeidig
Opake, viskose Flüssigkeit
Diverse, synthetisch
Glycerine
Glyzerin (Glycerol)
Feuchtigkeitsspender
Hautpflegend, feuchtigkeitsspendend
Farblose, klare, viskose Flüssigkeit
Nebenprodukt der Biodieselherstellung, pflanzlich
Glyeryl Caprylate
Fettsäureglycerid
Feuschtigkeitsregulator
Hautpflegend, rückfettend
Weißer, wachsartiger Feststoff
Herstellung aus Pflanzenölen, pflanzlich
Menthol
Menthol
Kühlender, erfrischender Effekt
Keine
Farbloser, kristalliner Feststoff
Isolation aus Ackerminze/ Pfefferminze, pflanzlich
Panthenol
Dexanthenol (Provitamin B5)
Feuschtigkeitsregulator
juckreizlindern, entzündungshemmend

Farblose, klare, viskose Flüssigkeit

Propylene Glycol
Propylenglykol (Propandiol)
Resorptionsverbesserer
Feuchtigkeitsspendend, hautpflegend
Farblose, klare Flüssigkeit
Nebenprodukt der Biodieselherstellung, pflanzlich
Saccharomyces Ferment
Enzymextrakt
Geruchsmindernder Wirkstoff
Desodorierende Wirkung
Gelbliche, klare Flüssigkeit
Biotechnologische Fermentation, pflanzlich
Tartaric Acid
Weinsäure (Weinsteinsäure)
Adstringens, pH-Wert-Regulator
Schweißhemmend, feuchtigkeitsspendend
Weißes, kristallines Pulver
Diverse, pflanzlich
Triethanolamine
Triethanolamin
pH-Wert-Regulator

Farblose,klare, viskose Flüssigkeit

Zinc Oxide
Zinkoxid
Adstringens
Schweißhemmend, entzündungshemmend
Weißes Pulver
Röstung von Zinkerz, mineralisch

Inhaltsstoffe

Zu den Produkten


INCI Deklaration
Deutsche Bezeichnung
Einsatzzweck im Produkt
Kosmetische Eigenschaften
Aqua
Wasser (gereinigt)
Lösemittel
Trägerstoff für die Wirkstoffe
Allantoin
5-Ureido-hydantoin
Erhöhung der Hautverträglichkeit, hautregenerierend,
entzündungshemmend
Alcloxa
Aluminiumchlorohydroxy-Allantoinat
Antimikrobieller Wirkstoff, Adstringens
Erhöhung der Hautverträglichkeit, entzündungshemmend
Alcohol denat.
Ethyl Alkohol (Ethanol)
Lösemittel, Resorptionsverbesserer
Trägerstoff für die Wirkstoffe, desinfizierend
Aluminium Chloride
Aluminiumchlorid-Hexahydrat
Antitranspirant-Wirkstoff, Adstringens
Schweißhemmend, deodorierend
Aluminium Chlorohydrate
Dialuminiumchlorid-Pentahydroxid
Antitranspirant-Wirkstoff, Adstringens
Schweißhemmend, deodorierend
C.I. 42051
Farbe E 141
Lebensmittelfarbstoff
Keine
Dimethicone Copolyol
Dimethylpolysiloxan
Antistatika
Glättet die Haut und macht sie geschmeidig
Glycerine
Glyzerin (Glycerol)
Feuchtigkeitsspender
Hautpflegend, feuchtigkeitsspendend
Glyeryl Caprylate
Fettsäureglycerid
Feuschtigkeitsregulator
Hautpflegend, rückfettend
Menthol
Menthol
Kühlender, erfrischender Effekt
Keine
Panthenol
Dexanthenol (Provitamin B5)
Feuschtigkeitsregulator
juckreizlindern, entzündungshemmend
Propylene Glycol
Propylenglykol (Propandiol)
Resorptionsverbesserer
Feuchtigkeitsspendend, hautpflegend
Saccharomyces Ferment
Enzymextrakt
Geruchsmindernder Wirkstoff
Desodorierende Wirkung
Tartaric Acid
Weinsäure (Weinsteinsäure)
Adstringens, pH-Wert-Regulator
Schweißhemmend, feuchtigkeitsspendend
Triethanolamine
Triethanolamin
pH-Wert-Regulator
Zinc Oxide
Zinkoxid
Adstringens
Schweißhemmend, entzündungshemmend